Bildungs- und Erziehungsplan Hessen

Die Hessische Landesregierung hat einen Bildungs- und Erziehungsplan für Kinder von 0 bis 10 Jahren erstellt, der seit Beginn des Schuljahres 2008/2009 durch das Hessische Kultusministerium und das Hessische Ministerium für Soziales und Integration implementiert wird.

Der Bildungs- und Erziehungsplan nimmt die besonders lernintensive Altersspanne von 0 bis 10 Jahren in den Blick. Unter Berücksichtigung neuester Forschungsergebnisse – aus der Entwicklungspsychologie, den Neurowissenschaften und der Erziehungswissenschaft – ist es Hessen gelungen, als erstes Bundesland einen Bildungs- und Erziehungsplan für die gesamte Altersspanne von 0 bis 10 Jahren zu erstellen und den Elementar- und Primarbereich besser miteinander zu verzahnen.

Seit Februar 2016 werden die 14 neuen Module angeboten, die allen Kindertageseinrichtungen und Grundschulen in Hessen die Möglichkeit bieten, an für sie kostenlosen Fortbildungen zum Bildungs- und Erziehungsplan teilzunehmen.

Diese Module sind prozessbegleitend angelegt, d.h. es sind mehrtägige Fortbildungen (i.d.R. zwischen mind. 3 und max. 5 Tagen), die über einen längeren Zeitraum durchgeführt werden. 

Einige Module können nun von einzelnen Bildungsorten, wie
z.B. einer Grundschule oder einer Kindertageseinrichtung, alleine gebucht werden.

Einen ganz besonders hohen Stellenwert hat bei den neuen Fortbildungen der Praxisbezug.


Hier wird mit Praxisbeispielen, Fallarbeit oder auch der Arbeit mit Videos der Bezug zum pädagogischen Alltag hergestellt und es wird so eine bedarfsgerechte Ausrichtung der Inhalte auf die Situation der jeweiligen Institution oder des Tandems ermöglicht.