FAQ

Welche Vorbedingungen muss ich mitbringen, damit ich eine Marte Meo Ausbildung machen kann?
Marte Meo ist von Jedem erlernbar – die Marte Meo Methode ist sowohl für Menschen mit fachlichem Hintergrund, als auch für Laien gedacht.

Was passiert, wenn ich nach den Basistagen merke, dass ich gerne weiter machen möchte?
Die Basistage können in unserem Institut auf die weitere Ausbildung zum Marte Meo Practitioner anerkannt werden.

Gibt es Fördermittel?
Je nach Bundesland können unterschiedliche Fördermittel beantragt werden. Weitere Informationen dazu finden Sie weiter unten auf der Seite.

Kann ich den Kursbeitrag in Raten zahlen?
Eine Ratenzahlung ist nach Absprache mit der Institutsleitung möglich.

Kommen Sie auch zu Inhouse-Fortbildungen in Institutionen?
Ja, gerne geben wir Ihnen Informationen für eine individuelle Fortbildung passend zu den aktuellen Themen und Fragestellungen Ihres Teams.

Kann ich Bildungsurlaub beantragen?
Ja, wenn Sie im Bundesland Rheinland-Pfalz arbeiten, können Sie sich bei der zuständigen Behörde informieren. Bereits anerkannte Kurse finden Sie unter unseren Angeboten.

Mehr Info unter: www.bildungsurlaub.de/bildungsurlaub_rheinland-pfalz.html

BILDUNGSFÖRDERUNG

Ausbildungsinstitut
Das Marte Meo® Zentrum Darmstadt ist als Ausbildungsinstitut berechtigt zur Annahme des rheinlandpfälzischen Qualifizierungsschecks sowie der Bildungsprämie des Bundes.

Qualifizierungsscheck Rheinland-Pfalz
Gefördert werden können abhängig Beschäftigte mit Hauptwohnsitz in Rheinland-Pfalz. Eine Förderung durch den QualiScheck oder die Bildungsprämie ist abhängig vom Einkommen. Die maximale Förderhöhe beträgt 500,00 € pro Person, Weiterbildung und Kalenderjahr der Kostenerstattung.

Mehr dazu unter: www.qualischeck.rlp.de

Bildungsprämie des Bundes
Einmal in zwei Jahren können Sie eine Bildungsprämie beantragen. Der Prämiengutschein kann für Weiterbildungen eingesetzt werden, deren Veranstaltungsgebühr maximal 1.000 Euro beträgt (inkl. MwSt.). Einen Prämiengutschein können Sie bekommen, wenn Sie mindestens 25 Jahre alt und mindestens 15 Stunden pro Woche erwerbstätig sind. Ihr zu versteuerndes Jahres­einkommen darf 20.000 Euro (oder 40.000 Euro bei gemein­sam Veranlagten) nicht übersteigen.

Mehr dazu unter: www.bildungspraemie.info